Rechtsanwälte

Sie haben ein rechtliches Problem? Mit ein bisschen Glück haben wir die passende Lösung. Im Hinblick auf die bewusste Ausrichtung der Kanzlei auf Fragen zum Internet- und Medienrecht können Sie sich darauf verlassen, dass wir nicht nur die rechtlichen, sondern auch die tatsächlichen Aspekte unseres Tätigkeitsgebiets kennen.

Wir beraten Sie mehrdimensional. In aller Regel gibt es nämlich für ein Problem mehr als eine Lösung. Am konkreten Sachverhalt orientiert finden wir für Sie die Antwort, die vor allem Ihren wirtschaftlichen Interessen entgegenkommt.

Deutsche Anwälte dürfen vor allen Amts-, Land- und Oberlandesgerichten in Deutschland auftreten. Das bedeutet, dass wir Ihre Interessen ohne weiteres in erster und zweiter Instanz bei den Gerichten im Umkreis von Düsseldorf für Sie wahrnehmen. Vor anderen Gerichten arbeiten wir auf Wunsch des Mandanten gerne mit geeigneten Kollegen zusammen, falls sich wegen der langen Anreise eine solche Kooperation als die für den Mandanten wirtschaftlich günstigere Lösung darstellt.

......

 stroemer

Rechtsanwalt Tobias H. Strömer

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Geboren am 1. Mai 1960 in Rheydt

Sprachen: Deutsch, Französisch und Englisch

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gilad

Rechtsanwalt Ilan J. Gilad

Rechtsanwalt

Geboren am 28. Juni 1986 in Krefeld

Sprachen: Deutsch, Englisch und Hebräisch

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang