stroemer

Rechtsanwalt Tobias H. Strömer

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Geboren am 1. Mai 1960 in Rheydt

Sprachen: Deutsch, Französisch und Englisch

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beruflicher Werdegang: Schulbesuch in Mönchengladbach; 1978-1980 Bundeswehr; 1978-1980 Bundeswehr; 1982-83 Fremdsprachenassistent in Roubaix (Frankreich); 1980-1987 Studium der Rechtswissenschaften in Passau, Lille (Frankreich) und Bonn; 1987-1990 Referendarzeit in Mönchengladbach und Krefeld; Anwaltszulassung 1991 in Frankfurt/Main, 1994 in Krefeld, 1997 in Düsseldorf; 2008 Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz.

Veröffentlichungen: Ständige Rubriken: »Netlaw – Rechtskultur im Cyberspace«, PC ONLINE 1995-2001; »Netzrecht«, BUSINESS ONLINE 1996-1998; zahlreiche Veröffentlichungen in diversen Fachzeitschriften und Büchern; Bücher: »Online-Recht«, 1997/1999/2002/2006, »Das ICANN-Schiedsverfahren«, 2002, und »L'Allemand Juridique«, 1997.

Vorträge und Auftritte: Zahlreiche Referate, Seminare und Vorträge, Interviews für Rundfunk und Fernsehen.

Mitgliedschaften: Düsseldorfer AnwaltVerein, Global CyberLaw Network (GCLN), Medienanwälte International (MAI), Deutsch-Französische Juristenvereinigung, Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR); Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. (1994 Vorstand WJ Frankfurt; 1996-97 Bundesbeauftragter »Wirtschaftsjunioren online«, 1998-2000 WJ Düsseldorf Projektleiter Neue Medien).

Sonstiges: Mitglied des Aufsichtsrats der INCAS AG, Kempen (bis Oktober 2004); Ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift Kommunikation & Recht (K&R).

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang