Zeitschriftenbeiträge

2018 04 15 gynäkologie

gynäkologie + geburtshilfe 2018 Nr. 2, 50

Tobias H. Strömer

Schlechte Bewertungen im Internet löschen
Rechtliches im Umgang mit Arztbewertungsportalen

Arztbewertungsportale im Internet erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Leider bewerten jedoch meist unzufriedene Patienten und eine vernichtende Kritik wird blickfangmäßig im Internet präsentiert. Wenige Bewertungen können die Leistung eines Aztes in ein völlig falsches Licht rücken. Zu den rechtlichen Hintergründen, mit schlechten Bewertungen umzugehen. 

2012-12-01 dermatologe

Der Deutsche Dermatologe 2018, 202

Tobias H. Strömer

Hat der seine Zulassung auf der Rolltreppe gefunden?
Schlechte Internet-Bewertungen und was man dagegen tun kann

Seit Jahren sorgen Bewertungsportale für Ärger bei Ärzten. Generell im Internet nicht bewertet werden zu wollen, läuft dem Recht auf Meinungsfreiheit entgegen. Daran ändert auch ein aktuelles Urteil zugunsten einer Hautärztin nichts. Trotzdem gibt es inwischen Möglichkeiten, unliebsame Bewertungen unter bestimmten Umständen löschen zu lassen..

2014-04-15 dermatologe

Der Deutsche Dermatologe 2014, 250

Tobias H. Strömer

Goderma.com  - Eine Mogelpackung?

In Ärztekreisen macht ein neues Angebot von sich reden. Patienten können scheinbar Ferndiagnosen für Hautprobleme erstellen lassen. Aus berufspolitischer Sicht ist kaum nachzuvollziehen, warum die von Goderma angebotenen Leistungen im Kreuzfeuer der Kritik stehen. Tatsächlich bietet der Dienstleister nämlich weder Behandlungs- noch Beratungsleistungen an.

2013-08-01 dermatologe

Der Deutsche Dermatologe 2013, 508

Tobias H. Strömer

Finger weg von diesem Arzt

Ärgerlich, aber häufig zulässig: negative Bewertungen im Internet. Ärzte finden sich immer häufiger in Bewertungsportalen des Internets wieder. Sich gegen negative Bewertungen zu wehren, ist schwierig.

 

 

2013-01-01 kur

K&R 2013, 49

Tobias H. Strömer

gewinn.de II: Providerwechsel nur mit autorisiertem Auftrag

Anmerkung zu BGH, Urt. v. 25.10.12, VII ZR 146/11 - gewinn.de II. Der Bundesgerichtshof hatte Gelegenheit, sich grundsätzlich zur vertraglichen Konstellation bei der Registrierung, Kündigung und Übertragung von Internetdomains zu äußern. Dabei kommt er zu dem Ergebnis, dass ein Providerwechsel und/oder eine Kündigung der Domain ohne ausdrückliche Zustimmung des Domaininhabers unwirksam ist. 

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang