OVG Rheinland-Pfalz, Urt. von 08.09.98, 6 C 10168/98.OVG - E-Mail-Doktor II

Die Berufsordnung für Zahnärzte in Rheinland-Pfalz, die u.a. eine Werbung für die eigene Praxis mit der Besprechung von Heilmitteln oder Heilverfahren, Veröffentlichungen und Vorträgen auf einer Website verbietet, ist verfassungsrechtlich unbedenklich.

Streitwert: 4.000 €

VG Saarlouis, Beschl. v. 23.07.98, 1 F 73/98 - Examens-Anmeldung

Eine von einer Hochschule ermöglichte Anmeldung zu einer Diplomprüfung über das Internet ist auch dann wirksam, wenn aufgrund von im Verantwortungsbereich der Universität liegender technischer Schwierigkeiten die »virtuelle« Prüfungsanmeldung nicht funktioniert hat.

Fundstelle: NJW 1998, 3221

VerwG Darmstadt, Beschl. v. 04.04.97, 7 G 568/97 - Uni-Zugang

Benutzt ein Student seinen Internet-Zugang entgegen der Benutzungsordnung nicht zu Studien-, sondern zu privaten Zwecke, so darf die Universität diesen Zugang sperren.

Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei Strömer
Duisburger Straße 9
40477 Düsseldorf

Telefon:   +49 211 164581-00
Telefax:   +49 211 164581-01
E-Mail:    anwalt@stroemer.de