12.11.19 WDR | Werbung im Briefkasten

Es gibt wohl niemanden, der nicht mindestens einmal davon betroffen war: (Unerwünschte) Werbung, die man aus der normalen Post aussortieren darf. Dazu noch eine Menge Papier- und Plastkmüll, der entsorgt werden muss. Alleine die Wurfsendung »Einkauf aktuell« der Deutschen Post erreicht über 10 Millionen Haushalte in Deutschland - pro Woche. Doch was kann man gegen unerwünschte Werbung im Briefkasten unternehmen? Rechtsanwalt Strömer nimmt in der Sendung Aktuelle Stunde des WDR am 12. November 2019, 18:45 Uhr, zur Rechtslage und den Handlungsmöglichkeiten für Betroffene Stellung.

19.07.18 WDR | Rückgaberecht bei IKEA

IKEA - ein Paradies für viele Einrichtungsfreaks, besonders für die Oberschlauen. Sessel, Kissen, Regale und Geschirr kaufen, ein Jahr lang munter benutzen und dann einfach zurückbringen. Geld erstattet. Neu einkaufen. Diese Zeiten sind ab dem 1. September vorbei. Schluss mit Kulanz, aber auch mit Verschwendung. Rechtsanwalt Strömer nahm in der Sendung Aktuelle Stunde des WDR am 19. Juli 2018 dazu Stellung.

09.03.16 WDR | 3.000 € für Facebook-Post

Ein Brüggener ist vom Amtsgericht Nettetal zu 30 Tagessätzen à 100,00 € verurteilt worden, weil er seinem Bürgermeister bei Facebook damit gedroht hat, eine Turnhalle anzuzünden, wenn seine Tochter noch einmal von Asylsuchenden belästigt wird. Ist das angemessen? Rechtsanwalt Strömer beantwortet die Frage in der Sendung Lokalzeit des WDR am 19. März 2016 um 19:30 Uhr.

12.10.15 WDR | Geklaute Identitäten

2015 10 12 wdrImmer häufiger werden fremde Namen und Adressen verwendet, um Internet-Domains zu registrieren, mit denen anschließend frei erfundene Online-Shops adressiert werden sollen. In den Shops werden dann gefälschte Markenartikel zu Billigstpreisen verhökert. Das Nachsehen haben aber nicht nur Kunden, sondern vor allem die Namensinhaber. Dann nämlich, wenn sie von enttäuschten Kunden oder gar von den Markeninhabern auf Unterlassung und Schadensersatz in Anspruch genommen werden. Wie man sich gegen einen solchen Identitätsklau wehrt und woran man gefakte Angebote erkennt, erklärt Rechtsanwalt Strömer in der Sendung WDR aktuell am 12. Oktober 2015 um 21:45 Uhr.

27.08.15 WDR | Flüchtlingshetze im Internet

Bei Facebook wird immer noch in menschenverachtender Weise gegen Flüchtlinge gehetzt. Das ist nach deutschem Strafrecht klar verboten. Auch wenn Facebook das in den eigenen Gemeinschaftsstandards anders sieht. Unter »Meinungsfreiheit« versteht man hierzulande Gott sei Dank etwas anderes als in den USA. Wann macht sich ein Autor strafbar? Wie können die Ermittlungsbehörden erfolgreich gegen anonyme Schreiberlinge vorgehen? Und: Haftet Facebook für solche Schmierereien? Rechtsanwalt Strömer beantwortete die Fragen in der Aktuellen Stunde des WDR am 27. August 2015 um 18:50 Uhr.

10.08.15 WDR | Hass-Posts bei Facebook

Immer öfter tauchen bei Facebook in letzter Zeit fremdenfeindliche Kommentare auf. Obwohl Nutzer diese Auswüchse laufend melden, unternimmt Facebook unter Berufung auf die Gemeinschaftsstandards nichts gegen solche Kommentare, dem Anschein nach auch dann nicht, wenn sie eindeutig den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen. Macht sich Facebook damit in Deutschland strafbar? Rechtsanwalt Strömer beantwortete die Frage in der Aktuellen Stunde des WDR am 10. August 2015 um 18:50 Uhr

Kontakt

Strömer Rechtsanwälte
Duisburger Straße 9
40477 Düsseldorf

Telefon:   +49 211 164581-00
Telefax:   +49 211 164581-01
E-Mail:    anwalt@stroemer.de