12.11.19 WDR | Werbung im Briefkasten

Fernsehinterviews Zugriffe: 210

Es gibt wohl niemanden, der nicht mindestens einmal davon betroffen war: (Unerwünschte) Werbung, die man aus der normalen Post aussortieren darf. Dazu noch eine Menge Papier- und Plastkmüll, der entsorgt werden muss. Alleine die Wurfsendung »Einkauf aktuell« der Deutschen Post erreicht über 10 Millionen Haushalte in Deutschland - pro Woche. Doch was kann man gegen unerwünschte Werbung im Briefkasten unternehmen? Rechtsanwalt Strömer nimmt in der Sendung Aktuelle Stunde des WDR am 12. November 2019, 18:45 Uhr, zur Rechtslage und den Handlungsmöglichkeiten für Betroffene Stellung.

 

 © 2019 Westdeutscher Rundfunk / Meike Hendriksen

Drucken