21.07.08 WDR: Angeschwärzte Nachbarn

2008-07-21 wdrSie möchten Ihren Nachbarn beurteilen oder anschwärzen? Oder mal richtig über den Kioskbetreiber gegenüber herziehen? Angebote wie rottenneighbor.com machen's möglich! Mithilfe von Googlemaps können Beurteilungen aus der eigenen Umgebung abgegeben und grafisch dargestellt werden. Ob dabei Persönlichkeitsrechte der Betroffenen auf der Strecke bleiben, scheint sowohl dem Anbieter als auch den Autoren der Beiträge herzlich egal zu sein. Aber ist ein solches Anschwärzen rechtlich zulässig? Sehen Sie dazu das Interview mit Rechtsanwalt Strömer in der Aktuellen Stunde (WDR) vom 21. Juli 2008.

19.02.08 WDR: Einkauf bei eBay

2008-02-19 wdrNicht immer erhält der Käufer bei eBay das, was er bestellt hat. Welche Rechte stehen dem Käufer dann gegen den Verkäufer zu? Und was ist von dem neuen Bewertungsystem bei eBay zu halten? Sehen Sie dazu das Interview mit Herrn Rechtsanwalt Strömer in der Aktuellen Stunde des WDR am 19. Februar 2008.

10.11.07 WDR: Abonnementfallen im Internet

2007-11-10 wdrWebsites, auf denen scheinbar kostenlos bei Hausaufgaben geholfen oder das voraussichtliche Lebensalter errechnet wird, schießen wie Pilze aus dem Boden. Schneller als der Hilfesuchende sich versieht, soll er dann plötzlich für ein Abonnement zahlen. Solche Verträge sind fast immer unwirksam. Man muss sich nur zu wehren wissen. Rechtsanwalt Strömer gab in der Aktuellen Stunde des WDR am 10. November 2007 Hilfe beim Weg aus »Abonnementfallen im Internet«. 

20.09.07 WDR: Auslandseinkauf bei eBay

2007-09-20 wdrIm Internet kauft der Verbraucher nicht nur zu Hause ein, sonden oft auch im Ausland. Nicht immer wird er dabei gute Erfahrungen machen. Meist lonht es sich aber nicht, dem schlechten Geld dann auch noch gutes hinterherzuwerfen. Also aufgeben und als schlechte Erfahrung abhaken? Rechtsanwalt Strömer nahm zum Thema »Auslandseinkauf bei eBay« in der Aktuellen Stunde des WDR am 20. September 2007 Stellung.

18.09.07 RTL II: Internetpranger

2007-09-18 rtliiAuf virtuellen Prangern im Internet wird über schlechte Erfahrungen mit Internet-Anbietern berichtet. Oder einfach nur über die  Ex hergezogen. Bevorzugt natürlich anonym. Und das soll zulässig sein? Wohl kaum. Und ab und zu gibt es wirksame Strategien gegen ungerechtfertigte Kritik vorzugehen. Zum Thema »Internetpranger« äußerte sich Rechtsanwalt Strömer in den News bei RTL II am 18. September 2007.

17.04.07 SAT1: Rechtsfallen im Internet

2007-04-17 sat1Eine Internetpräsenz ist schnell zusammengebastelt. Leider hat der Gesetzgeber strenge Spielregeln für den Internet-Auftritt vorgegeben. Vor allem für geschäftlich genutzte Websites. Über Anbieterkennzeichnungen, Preisangaben und  Widerrufsbelehrungen und die Folgen für Spielverderber berichtete Rechtsanwalt Strömer im Beitrag »Rechtsfallen im Internet« in der Sendung Planetopia bei SAT1 am 17. April 2007.

Kontakt

Strömer Rechtsanwälte
Duisburger Straße 9
40477 Düsseldorf

Telefon:   +49 211 164581-00
Telefax:   +49 211 164581-01
E-Mail:    anwalt@stroemer.de