Wir haben in der Vergangenheit darauf verzichtet, Gegnerlisten zu veröffentlichen, obwohl das Bundesverfassungsgericht bereits im Jahr 2007 die Veröffentlichung für zulässig erklärt hat. Es geht uns nicht darum, Unternehmen, die - berechtigt oder unberechtigt - Ansprüche geltend machen, an den »Pranger« zu stellen. Ein irgendwie geartetes Unwerturteil ist mit der nachfolgenden Darstellung deshalb nicht verbunden. Natürlich ist es völlig legal, berechtigte Ansprüche - auch mit anwaltlicher Hilfe - geltend zu machen und durchzusetzen.

Abgemahnten möchten wir aber gerne einen ersten Überblick darüber verschaffen, wie ernst sie die Aufforderungsschreiben nehmen müssen, ob es andere Betroffene gibt und wie sie reagieren können. Nicht selten werden Abmahnungen ausgesprochen, obwohl ein Anspruch tatsächlich gar nicht besteht. Bei berechtigten Abmahnungen führt ein beherztes Handeln demgegenüber oft zur Schadensbegrenzung. Und natürlich würden wir uns freuen, wenn wir auch Sie bei einer Verteidigung gegen eine möglicherweise unberechtigte Abmahnung tatkräftig unterstützen dürfen.

Bitte beachten Sie, dass wir einerseits nur solche Verfahren gelistet haben, in denen wir tatsächlich Mandanten gegen Abmahnungen vertreten haben. Sie können sich daher darauf verlassen, dass wir uns mit der Sach- und Rechtslage bereits intensiv auseinandergesetzt haben. Andererseits stellt die nachfolgende Übersicht natürlich nur einen kleinen Ausschnitt aus unserer Tätigkeit dar. Wir haben uns bewusst auf aktuelle Fälle beschränkt, in denen offenbar tatsächlich wiederholt abgemahnt wurde.

Besuchen Sie uns gerne wieder. Wir bemühen uns, aktuell zu berichten und die Informationen laufend zu überarbeiten, wenn es Neuigkeiten gibt.

Sebastian Goeckede, Sven Gruhnwald und Alexander Komlew

Die Herren Sebastian Goeckede, Sven Gruhnwald und Alexander Komlew mahnen durch die Kanzlei WeSaveYourCoopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wegen des angeblich urheberrechtswidrigen Downloads von Musikwerken aus dem Internet (sog. FileSharing) ab. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr und die Erstatttung von Anwaltshonoraren.

Board mit Video-Kassetten

Constantin Film Verleih GmbH | File-Sharing

abmahnungDie Constantin Film Verleih GmbH mahnt durch die Kanzlei Waldorf · Frommer wegen des angeblich urheberrechtswidrigen Downloads von Filmwerken aus dem Internet (sog. FileSharing) ab. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr und die Erstatttung von Anwaltshonoraren.

Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft

Die Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft mahnt durch die Kanzlei Waldorf · Frommer wegen des angeblich urheberrechtswidrigen Downloads von Filmwerken aus dem Internet (sog. FileSharing) ab. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr und die Erstatttung von Anwaltshonoraren.

Europool Europäische Medienbeteiligungs-GmbH

Die Europool Europäische Medienbeteiligungs-GmbH mahnt durch die Kanzlei BaumgartenBrandt wegen des angeblich urheberrechtswidrigen Downloads von Filmwerken aus dem Internet (sog. FileSharing) ab. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr und die Erstatttung von Anwaltshonoraren.

Abmahnung

DigiProtect GmbH | File-Sharing

Dabmahnungie DigiProtect GmbH mahnt durch die Kanzlei U+C Rechtsanwälte und die Debcon GmbH wegen des angeblich urheberrechtswidrigen Downloads von Filmwerken aus dem Internet (sog. FileSharing) ab. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr und die Erstatttung von Anwaltshonoraren.

IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V.

Der IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. versendet wettbewerbsrechtliche Abmahnungen wegen der Verletzung gesetzlicher Informationspflichten beim geschäftlichen Internetauftritt. Verlangt wird die Abgabe einer strabewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung einer Verwaltungspauschale.

Kontakt

Strömer Rechtsanwälte
Duisburger Straße 9
40477 Düsseldorf

Telefon:   +49 211 164581-00
Telefax:   +49 211 164581-01
E-Mail:    anwalt@stroemer.de